Vorsicht, Kunde!

Whaaaa, so langsam kriege ich ein Mappen-Trauma.
Ein Kunde bietet uns seine DVD-Sammlung an, da er bald umziehe und sich davon trennen wolle.
Weit über 100 befänden sich in seinem Besitz und pro DVD wolle er 2€ haben. Wir erklärten ihm, dass dies unser durchschnittlicher Verkaufspreis sei und einigten uns, unter Vorbehalt (Zustand, Qualität der Filme) auf unseren üblichen Ankaufspreis.
Als er wiederkam und uns eine Mappe mit Zeitschriften-DVDs ohne Hüllen und Cover präsentierte, konnten wir einen kurzen Lachanfall nicht unterdrücken.
Ruhig, aber bestimmt, erklärten wir ihm, dass wir nur „richtige“ Filme verkaufen könnten und an seiner Sammlung kein Interesse bestehe, vor allem nicht von Seiten der Kunden.
Er rechnete uns dann vor, wieviel wir auf Ebay dafür bekommen könnten und behauptete, auch schon ein Angebot zu haben.
Wir lehnten trotzdem ab und er zog beleidigt von dannen, hatte er die Sachen doch extra hergeschleppt…

Nun frage ich mich nur, wieviel Platz und Gewicht er beim Umzug mit der Abgabe dieser „Sammlung“ zu sparen gedachte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.