Das letzte Wochenende

Man, ist das eklig draußen, den ganzen Tag schon mehr oder weniger starker Regen, dazu kalter Wind…bäh.
Heute morgen gab es auch gleich viel zu tun, mussten wir doch die Reste der Singstar-Party vom Samstag beseitigen, wobei sich anbot, gleich mal wieder den Laden zu wischen. War natürlich ein blöder Zeitpunkt, bei dem Matschwetter draußen, aber (zum Glück) ist heute nicht viel los und da moppt man halt jedem Kunden mal kurz hinterher.
Singstar-Party war super, auch wenn ich mal wieder viel zu früh schlapp gemacht habe. Muss wohl was komisches getrunken haben…
Meinetwegen könnten wir gleich nächste Woche die nächste machen, wenn nicht immer so viel Vor- und Nacharbeit damit verbunden wären. Allein heute morgen hat das alles wieder hinräumen und putzen 1 1/2 Stunden gedauert und ein leicht süßlicher Geruch ist auch unter der Putzmittelduftwolke immer noch wahrnehmbar 😉
B. musste weg, so dass ich auch noch ganz alleine hier rumsitze. Mir ist kalt und langweilig und eben konnte ich einen PC nicht verkaufen, weil ich das Passwort nicht kannte und es auch nirgendwo steht und B. auch nicht erreichbar ist…grummel…

Nach langem Suchen habe ich doch noch ein Wochenendspiel gefunden: „Runaway Dream of the Turtle“ für den DS. Das ist ein ganz schöner Adventure Brocken. Ohne die Hilfe in der Anleitung hätte ich nicht mal die ersten Rätsel lösen können, was aber zum großen Teil daran lag, dass die Steuerung etwas ungewöhnlich ist. Man muss mit der Links-Taste auf dem Steuerkreuz zwischen verschiedenen Optionen hin und her schalten. So öffnet man eine Truhe nicht autonmatisch, nur weil man auf sie klickt, man muss erst den Befehl „öffnen“ betätigen, sonst passiert gar nichts, außer dass dir gesagt wird, dass die Truhe geschlossen sei.
Außerdem gibt es das übliche Problem, dass Gegenstände erst eingesammelt werden können, wenn sie gebraucht werden, man aber auch nicht weiß, dass in dieser Truhe noch ein Gegenstand ist, den man gebrauchen könnte…hach, kompliziert. Hab mir jetzt eine Lösung aus dem Netz geholt…nur für Notfälle natürlich…heute Abend wird also ordentlich weitergezockt.

Am Wochenende waren wir außerdem auf dem Stadtteilflohmarkt. 5 Minuten. Es gab nämlich nur etwa 5 Stände. Nett war es trotzdem und wir haben ein originalverpacktes Blade für den GBC (juhu) und den Film Waterworld auf VHS erstanden. Soviel kaufen wir manchmal nicht auf einem großen Flohmarkt, deshalb werten wir es als Erfolg 😀 . Waterworld haben wir Sonntag dann auch gleich gesehen, nicht umsonst einer meiner Lieblingsfilme.

Am Abend haben wir dann „The Wrestler“ geguckt. Wow, Wahnsinnsfilm mit einem großartigen Mickey Rourke. Und das Ende…das Beste seit „Gran Torino“. Es gab auch viel mehr Action, als ich erwartet hatte und gaaanz viel Blut. Muss man gesehen haben!

Oh, mit das beste am Wochenende habe ich fast vergessen. In der Leipziger Innenstadt wurde am Freitag das sogenannte Lichtfest gefeiert. Eine Großveranstaltung in Gedenken an die Friedliche Revolution vor 20 Jahren mit der der Beginn des Mauerfalls eingeleitet wurde.
Es war einfach eine unbeschreibliche Stimmung in der Stadt. Der gesamte Innenstadtbereich war abgeriegelt worden, so dass man in einer Runde laufen konnte. Überall gab es Lichtinstallationen, Transparente, Filmdokumente wurden an Häuserwände geworfen, Suchscheinwerfer auf dem Boden, Lautsprecherdurchsagen, überall Kerzen und 100000 Menschen auf den Beinen…man hatte richtige Gänsehaut und ein kribbeliges Gefühl, zu vergleichen nur mit der Stimmung zur Fußball-WM 2006. Nun ist es so, dass eine gute Freundin zufällig im Stasimuseum arbeitet, womit wir eine Anlaufstelle hatten und nicht nur quer durch die Stadt irrten. Wir munterten sie mit einem Cocktail auf und zeigten ihr Bilder von draußen, musste sie doch den ganzen Abend arbeiten. Als dann alles vorbei war, sind wir wenigstens noch was Trinken gegangen und ich ärgere mich noch immer, dass ich dieses Ereignis unterschätzt und meine Mutter nicht eingeladen habe.

5 Gedanken zu „Das letzte Wochenende“

  1. von mir aus kanns auch gleich nächstes wochenende weitergehen – ich wisch auch sonntagmorgen den laden, pfadfinderehrenwort 😉 aber was bin ich heiser, verdammte axt – von 19.30 bis 4.00 uhr singen geht ganz schön an die substanz. den stadtteilflohmarkt hab ich natürlich total vergessen, aber ihr scheint euch ja eh schon die schätze (waterworld XD) unter den nagel gerissen zu haben. zum thema langeweile: verzage nicht, ich komme sofort geflogen 😉 bis gleich

  2. Leicht süßlicher Geruch? Öhm… THC? :B

    Ich habe am Wochenende Wall E von lovefilm.de bekommen. Wunderschöner Film, wie bisher alle Pixar – Filme auch (Oben habe ich noch nicht gesehen). Was das Zocken angeht, habe ich mir mal aus dem DSi – Store „Art Style: Code“ gegönnt und „Topple 2+“ gab es umsonst im iTunes-Store.

    Heute habe ich für jeweils 9,99 Euro „The World Ends With You“ und „Dragon Quest – Die Chronik der Erkorenen gekauft“. Glaube da hat wieder einer den falschen Preis angetuckert, da „The World…“ beispielsweise bei amazon.de 29,95 und „Dragon Quest“ 19,99 kostet. Noch sind welche da. 😀

  3. Habe ich ja beide schon gezockt. Dragon Quest ist einfach fantastisch und so schön oldschool, The World Ends with you ist sehr stylish und soll wohl auch eine sehr coole Story haben, war mir aber einfach zu kompliziert in der handhabe.
    Manchmal muss das Lager halt geräumt werden, habe ja selber auch einen Berg Spieleschnäppchen zuhause. Man muss nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und natürlich etwas Glück haben.
    Wall-E habe ich ebenfalls schon gesehen, musste aber zwischendurch Pause machen und mich ein wenig unterhalten, da er mir einfach zu ruhig war. Sonst ein klasse Film, auch wenn mir die Menschen etwas zu grotesk waren, selbst für menschenverhältnisse :DD

  4. Davon habe ich den Vorgänger gespielt und war mir von der Steuerung her zu hektisch. Ich hatte regelmäßig Daumenkrämpfe, allerdings hatte ich da meist auch schon 10 Stunden gezockt, da es doch ungemein fesselnd war. Und der Endgegner war so unschaffbar für mich und ich sah auch keine Möglichkeit, zurückzugehen und mich weiter aufzuleveln. Das war frustrierend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.