Das Kabelproblem und mehr…

Nachdem ich ja schon etwas Bammel hatte, da ich konsolentechnisch etwas ausverkauft war, war ich doch sehr froh in letzter Zeit einige ankaufen zu können. Leider war das ganze nicht so erfreulich. Von den 2 PS2 hatte leider nur eine Kabel und von den 3 Controllern funktionierte auch nur einer, wo ich die doch so dringend brauche. Auch die beiden ATARI 2600 und das Master System sind kabellos. Die 360, die ich gegen eine Dreamcast mit Spielen getauscht habe, entpuppte sich als nicht ganz kompatibel mit deutschen Spielen. Das sie eine gechippte chinesische war, war uns ja bekannt, und die mitgelieferten Spiele liefen auch super, nur deutsche DVDs werden nicht erkannt. Super…
Generell habe ich immer Probleme mit Kabeln. Es sind immer zu wenig. Entweder kriege ich sie gar nicht erst dazu, was gerade bei älteren Konsolen sehr oft der Fall ist, oder sie sind defekt (zuhause lief die eben noch einwandfrei…). So kommt es, dass sich in meinem Lager zig Konsolen stapeln, die ich aufgrund Kabelmangels nicht verkaufen kann.
Leider braucht auch kaum jemand eine Ersatzkonsole, sind gerade ältere Semester doch praktisch unkaputtbar, nein, es fehlen immer die Kabel. So werde ich jeden Tag gefragt, ob ich denn das ein oder andere Kabel entbehren könnte, wobei ich meistens enttäuschte Gesichter ernte, denn außer Stromkabeln für das N64 und Scartkabeln für die PS2 habe ich kaum was über.
Mit Controllern ist es ähnlich, aber diese sind noch relativ einfach zu besorgen.
Schlimmer ist nur, wenn man denkt, man hätte genug Kabel und die plötzlich nicht mehr gehen. So geschehen letztens, als ich mal wieder ein Mega Drive I verkaufte und nur schlechtes Bild hatte. Also einen Tag investiert, alle Videokabel getestet und die Hälfte aussortiert, weil kein, oder nur schlechtes Signal kam. Das gleiche mit den Stromkabel, plötzlich ging die Hälfte nicht mehr, oder hatte einen Wackelkontakt.
Da könnte man verrückt werden.
Heute nachmittag wieder genau dasselbe: Da wird mir ein Mega Drive II angeboten – komplett mit ein paar Spielen und den wirklich sehr raren Kabeln – und dann rauscht das Antennenkabel. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn ich mal wieder eins komplett hätte.
Aber falls mal jemand Ersatzkonsolen sucht…ihr wisst ja, wo ihr mich findet.

2 Gedanken zu „Das Kabelproblem und mehr…“

  1. Bei der XBox gibt es auch keinen weg den Reginalcode zu umgehen, selbst wenn man das Laufwerk flasht. Aber manchmal gibt es Leute die unbedingt eine Box mit anderem Ländercode wollen, da Spiele wie Silent Hill usw. gerne mal bis zu einem halben Jahr brauchen bis es sie als PAL gibt.

  2. Zum Glück werden die meisten neueren und größeren Titel Region-free produziert, zumindest hatte der ehemalige Besitzer der 360 keine Probleme mit den Spielen, die er gezockt hat. Jetzt muss ich einem eventuellen neuen Besitzer nur die Problematik erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.