Black Point

Bernhard hat bei Ebay eine „neue“ Uralt-Pong Konsole bestellt und die ist heute angekommen. Jetzt hat er dieses „Black Point“ gerade angeschlossen und versucht es zum Laufen zu bringen. Scheint noch ein paar Schwierigkeiten zu machen, da das Bild flackert, deshalb studiert er jetzt (warum auch immer) mal die Anleitung.
Lustigerweise war gerade gestern ein Bekannter hier und hat von seinem Black Point berichtet und das er am Wochenende erst ein „neues“ Spiel auf dem Flohmarkt dafür erstanden hat.
Oh, jetzt hat er es zum Laufen gebracht (stand wohl doch was in der Anleitung), wow, Farbe kann man auch wechseln…

black point

4 Gedanken zu „Black Point“

  1. Tatsächlich ist es gelb und grün, aber es gibt da wirklich einen Knopf, um noch andere Farbkombinationen einzustellen, unter anderem ein lustiges pink-lila…aua…
    Ist sogar „schon“ eine Konsole mit auswechselbaren Kassetten, auch wenn es nur etwa 5 davon gibt und es gibt sogar das damals übliche Gewehr zum selber zusammenbauen…woha…

  2. Ich hatte einmal so einen richtig großen Spielautomaten mit Münzeinwurf. Mußte ich leider nach dem Umzug in eine kleinere Wohnung verkaufen. Tut mir heute noch leid, das Ding war einfach super. Der Platinenwechsel wenn man was anderes spielen wollte war aber etwas mühsam und ich hatte doch einige Spiele 🙂

  3. Ein Automat ist auch noch ein heimlicher Traum von mir. Am besten ein Pac-Man Automat oder was ähnliches Klassisches.
    Im Moment würde mir aber schon ein Vectrex genügen *träum*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.