ATARI 2600 128 in 1

Da ist mir doch ein Schmankerl in die Hände gefallen, das ich anfangs gar nicht zu würdigen wusste.
Eine Bekannte brachte uns zur 3. Leipziger RETRO Games Night ein ATARI 2600, das sie nicht mehr bräuchte, mit und sprach dabei auch von einer „Speziellen Edition“, da ich aber sowohl an diesem Abend, als auch in den nächsten Tagen kaum Zeit hatte, guckte ich nur kurz in den Karton und legte es zur „weiteren Verarbeitung“ zu seinen Freunden auf den ATARI-Haufen.
Stutzig machte mich nur, dass sie von vielen Spielen sprach, jedoch gar keine dabei waren.
Nun sprach sie mich am Wochenende nochmal auf das Gerät an und erwähnte auch nochmal sowohl die Spiele, als auch die „Spezielle Edition“, so dass wir das Thema vertieften und sie uns erklärte, in dem ATARI 2600 seien 128 Spiele schon eingebaut. Das konnten wir so gar nicht glauben, kennen wir so etwas doch nur von Klonen und dieses Gerät sah definitiv original aus, versprachen aber, der Sache auf den Grund zu gehen.
Gestern also haben wir uns das Gerät mal vorgenommen und tatsächlich, so, wie es auch auf dem Karton steht, sind wirklich Spiele eingebaut.

251020113168

Wir wollten uns also im Internet schlau machen, doch leider ist kaum etwas über diese Version des ATARI 2600 in Erfahrung zu bringen. Ich beschloss also, das ATARI-Museum anzuschreiben, wo mir bestätigt wurde, dass eine solche Version existiert und es strittig ist, ob es sich um ein Original oder einen Klon handelt.
Also habe ich das Gerät geöffnet, um nach typischen Originalmerkmalen zu gucken und es scheint sich wirklich um ein lizensiertes Produkt zu handeln, welches gegen Ende des Jahres 1991 in einigen asiatischen Ländern und Australien vertrieben wurde und zu den letzten Exemplaren der ATARI 2600 Baureihe gehört, deren Produktion nach 1991 eingestellt wurde.
Auf dem Mainboard befindet sich hierzu als Hinweis die Zahl 31 91, welche Woche und Jahr der Herstellung bezeichnet, außerdem sind auch alle Chips gekennzeichnet, entweder mit dem ATARI Logo oder durch die Firma UMC.
Zusätzlich zu den normalen 3 Chips des ATARI 2600 besitzt die Platine noch 4 weitere, auf denen wohl jeweils 32 Spiele gespeichert sind.
Diese kann man außen am Gerät durch Betätigen des Color/BW-Schalters und eines Schalters mit der Bezeichnung 1 2 3 4 Game Group, der anstelle des Channel 2-3 Schalters existiert auswählen.

251020113166

Der Color/BW Schalter ist immer noch so gekennzeichnet, hat nun aber einen Federmechanismus statt eines Schiebemechanismus und das auf der Platine zuständige Teil wurde entfernt. Sonst sind äußerlich keine Unterschiede auszumachen, sonst wäre es mir früher aufgefallen.
Wirklich ein interessantes Teil und der Beweis, dass man nie auslernt und immer aufmerksam durch die Nerdwelt spazieren sollte.
Bleibt die Frage, was das Teil früher mal gekostet hat und was man heute dafür verlangen könnte. 32 der eingebauten Spiele sind zwar original das 32in1 Modul, aber der Rest sind vollwertige 2600er Spiele von „Donkey Kong“ bis „Bobby geht nach Hause“, einige scheinen sogar, auch laut I-Net Info (habe dann dank des ATARI-Museums und B. doch noch was gefunden), grafisch überarbeitet worden zu sein.

6 Gedanken zu „ATARI 2600 128 in 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.