Arbeit, Arbeit…

Puuh, nachdem wir diese Woche eh schon mit Arbeit ausgelastet sind, da am Wochenende der Retro Computing Day ansteht und dafür ordentlich geputzt, getestet und gepackt werden muss, kam uns gestern auch noch ein Konvolut an über 200 SNES und N64 Spielen dazwischen. Könnte man ja liegenlassen bis nächste Woche, aber ich kann mich nunmal nicht beherrschen, zumal einige wirkliche Raritäten darunter sind.
Also wie immer erstmal alles in Lagerware (kann erstmal in einen Karton und bis nächste Woche vergessen werden), Verkaufsware (Putzen und ab ins Regal damit, weil Standartware, die schonmal da war) und Neue Ware (noch nie da, muss zusätzlich recherchiert und fotografiert werden) eingeteilt und los ging’s.
Mittlerweile bin ich, dank B.s tatkräftiger Unterstützung beim Verpackungen mittels Heißluftföhn von Aufkleberresten befreien und allgemeiner Restauration zumindest mit dem Putzen der Verkaufsware fertig. Mit dem Einsortieren sieht es schon ganz anders aus, ist mir doch schon vor Monaten der nötige Platz ausgegangen. Verzeiht also, wenn momentan die neuen Spiele in separaten Kartons oder an der Wand hochgestapelt gelagert werden, ich werde mir sobald als möglich Gedanken über ein neues Konzept machen.
Ganz anders sieht es mit der Neuen Ware aus. Die ist immer noch, nur kurz drübergeguckt, in einem Karton verstaut und wartet auf Bearbeitung. So richtig traue ich mich noch nicht ran, sind doch ein paar echte Schätze darunter, bei deren Wert ich des Öfteren schlucken musste.
Dementsprechend kann ich auch nicht garantieren, dass nach dem Warenupdate am Montag schon alles verfügbar sein wird, werde mich aber bemühen, morgen den größten Teil fertigzukriegen.
Macht euch auf jeden Fall auf eine spektakuläre Liste gefasst, geht im Kopf schonmal die Lücken in eurer Sammlung durch und überlegt, ob es den restlichen Monat nicht reicht, sich von Wasser und Toast zu ernähren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.