Zensur

Manchmal bin ich echt froh, dass ich am liebsten bunte Spiele mit tollen Geschichten mag. Dieser ganze Shooter- und Actionkram interessiert mich nur bedingt. Ich gucke ganz gerne mal zu, aber auch nur, wenn der Spieler es wirklich gut kann und trotzdem noch genügend Story vorhanden ist.

Warum ich das mal wieder erwähne? Weil ich wirklich Mitleid habe, mit Videospielern, die auf anspruchsvolle Action- und vor allem Horrorspiele stehen und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
Natürlich wissen wir alle, wo man die „guten“ Spiele bekommen kann, und ich rede hier auch nicht von der typischen „Hauptsache-Ballern-Klientel“, die mir Spiele zurückbringt, weil nicht genug brutale Gewalt vorhanden ist.
Nein, ich spreche von mündigen Spielern, die auf gute Spiele stehen und denen das Recht genommen wird, diese so zu konsumieren, wie es vom Entwickler gedacht war.
Mein aktuelles Beispiel liegt gerade vor mir auf dem Tisch. Ich habe gestern Left 4 Dead 2 für die 360 angekauft und heute Morgen erst bemerkt, dass es die PEGI Version ist. Als erfahrener Spieler/Sammler/Händler wird natürlich sofort das Interesse geweckt und nachrecherchiert. Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass das Spiel offenbar nicht nur indiziert, sondern sogar beschlagnahmt ist. Ein Spiel, dass man in jedem anderen Land kaufen und spielen kann, soll also für die erwachsenen Spieler in Deutschland nicht geeignet sein.
Für den deutschen Handel kam natürlich eine brav zensierte Version auf den Markt, die frei erhältlich, wenn auch nicht mehr so leicht zu bekommen ist.
Hier die lange Liste, der in Deutschland gestrichenen Features:

– Zensiertes Intro (keine Blutspritzer, keine explizit sichtbaren Kopfschüsse, die Szene, in der Coach einen Smoker zersägt, wurde entschärft).
– Splattereffekte fehlen komplett (explodierende Köpfe, …).
– Gliedmaßen können nicht mehr abgeschossen werden.
– Keine sichtbaren Wunden an Zombies oder menschlichen Teammitgliedern.
– Blut bleibt nicht mehr an Wänden, Böden oder Objekten kleben.
– Blut bleibt nach der Benutzung von Nahkampfwaffen nicht mehr auf dem Bildschirm kleben.
– Nach der Benutzung von Nahkampfwaffen klebt kein Blut mehr daran.
– Zombies lösen sich unmittelbar nachdem sie getötet wurden auf.
– Zombies fehlen keine Körperteile mehr (in der Originalversion haben manche Zombies nur noch einen Arm).
– Zombies brennen nicht mehr (sie laufen durch das Feuer und sterben ohne ersichtlichen Grund).
– Zombies lösen sich kurz vor der Explosion einer Rohrbombe oder eines Gastanks auf – die Explosion verursacht folglich weder eine Blutwolke, noch fliegen Zombie-Leichen oder Körperteile durch die Gegend.

Blut spritzt allerdings bei Treffern auch in der deutschen Version.

(Quelle: www.ogdb.de)

Wie ich schon erwähnte, liegt mir nichts an solchen Spielen, aber offensichtlich haben sich die Entwickler etwas dabei gedacht, diese Features ins Spiel aufzunehmen und ich bin mir sicher, dass sie stark zur Atmosphäre beitragen.

Am besten finde ich jedoch, dass sogar das Coverartwork für Deutschland verändert wurde. Statt einer Hand mit abgetrenntem Daumen (ich hab’s vor mir, es ist harmlos) wurde der Daumen komplett wegretouchiert. Das verstehe einer…

Achso, das ist natürlich keinerlei Werbung für das Spiel, ich mache hier nur mal wieder meinem Ärger über Zensur in unser aller liebster Hobby Luft, was mein gutes Recht ist.

Ein Gedanke zu „Zensur“

  1. Hm… ich verstehe ja ein Verkaufsverbot für Minderjährige (FSK18), ich verstehe ebenso ein Werbeverbot für derartige Spiele, sowie das Verbot sie öffentlich in Ladenflächen zu präsentieren (Indizierung), das mit dem Versandverbot verstehe ich in Zeiten des Postident-Verfahrens nur noch bedingt (Indizierung). Was mir aber gänzlich unklar ist: Warum muss einem Volljährigen deutschen etwas verboten werden, was nicht gegen Gesetze verstößt (Beschlagnahmung)? Sind wir denn alle unmündig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.