WiiU – kaufen oder nicht?

Eigentlich ist es für mich klar, eine neue Konsole zum Start zu kaufen, sofern sie von Nintendo ist und ich das Geld dafür gerade übrig oder extra zu diesem Zweck angespart habe.
Je näher der Tag des WiiU Launches jedoch rückte, desto mehr Zweifel befielen mich, ob sich ein sofortiger Kauf wirklich lohnen würde. Die Enttäuschung über den 3DS-Launch vor mittlerweile 1 1/2 Jahren kam mir wieder in den Sinn, die darauf folgende Preissenkung, das unzureichende Angebot an wirklichen Knallerspielen, die die Fähigkeiten der Konsole auszureizen vermögen und die daraus resultierende Tatsache, dass ich fast ausschließlich DS-Spiele nachgeholt habe, anstatt den 3DS mit 3D-Spielen zu füttern.
Aus der Vorfreude wurde ein nachdenkliches Gefühl, doch das Geld lag bereit, also machte ich mich heute morgen auf zum örtlichen Elektronikmarkt, irgendwie in der Hoffnung, im Andrang der Menschen und aufgrund zuvieler Vorbestellungen vielleicht gar keine Konsole abzubekommen. Dann hätte ich mich ärgern können, nicht vorbestellt zu haben, länger als andere warten zu müssen, nicht sofort in die neue Spielewelt eintauchen zu können. Aber ich wurde schnell ernüchtert. Wie auch schon zum 3DS-Launch hatte es nur eine handvoll Menschen in aller Frühe vor den noch nicht geöffneten Laden gezogen. Keiner sah erwartungsvoll aus, kein Gedränge, keine Schlangen.

301120124366

Ich holte mir also noch einen Kaffee udn erwartete fast, bei meinem Zurückkommen Massen von Menschen vorzufinden, aber die Zahl hatte sich nur um ein paar Reisende erhöht, die wahrscheinlich noch was für die lange Zugfahrt suchten.
Wenn ich da an den Wii-Launch vor 6 Jahren zurückdenke. Hach. Gedränge schon eine Stunde vor Marktöffnung, innen drin Absperrbänder, die die Wartenden in Schlangen aufteilten und am Ende bekam jeder ungefragt einen weißen Karton in die Hand gedrückt… ich glaube, viele haben nur deshalb eine Wii gekauft, weil ihnen keine Wahl gelassen wurde :DD
Diesmal jedoch gab es tatsächlich sogar Verkäufer, die etwas verwirrt waren, ob der „Massen“ und erst über den Launch einer neuen Konsole aufgeklärt werden mussten.

Es ist ja schön, wenn man sich keine Sorgen machen muss, rechtzeitig eine Konsole zu ergattern, aber so ganz ohne Jagd geht auch ein wenig die Freude über die Beute verloren.
Nach einer wirklich langen Bedenkzeit, ob ich denn wirklich auch noch ein „ZombiU“ bräuchte, oder, bei den jetzt vorherrschenden Preisen, lieber noch abwarte schlurfte ich mit Karton und Spiel bepackt zur Kasse und gab der Kassiererin dass von meiner Mutter für mich zusammengesparte Geld (Danke Mutsch). Nicht aber, ohne doch noch über einen Rückzieher nachzudenken.
Ich trug die WiiU also nach Hause, machte noch einen kleine Abstecher zum Laden, damit der auch seine erste WiiU zu sehen bekam, und damit begann dann auch der freudige Teil: Auspacken!

301120124369301120124367

Das schwarzglänzende Etwas, das ich aus dem Karton zog saugte sofort allen Staub der Umgebung an und ward vom Auspacken an dreckig, dem Controller ging es ebenso, außerdem war er auch sofort von Fettflecken meiner definitiv nicht fettigen, da extra gewaschenen, Finger übersät. Trotzdem, ihn zum ersten Mal in Händen zu halten (ich habe mich allen Verführungen zum Trotz geweigert, ein WiiU-Gamepad anzufassen, bis ich es selber gekauft habe) hat zum ersten mal das erwartete Hochgefühl beschert, auf das ich seit Erwerb der Konsole gewartet habe.
Der Controller liegt wirklich gut in den Händen und fühlt sich großartig an. Nicht so schwer, wie man erwartet hätte, sehr hochwertig und irgendwie richtig.
Danach wurde natürlich die Konsole angeschalten und alle nötigen Grundeinstellungen vorgenommen, nur WiiMotes registrieren und die Bedienung meines TV per Controller habe ich vorerst gelassen, da für’s erste eh nur „Nintendo Land“ auf dem Plan stand.
Mehr gibt es momentan nicht zu berichten, es ist Nintendo und so fühlt es sich an und so sieht es auch aus. „Nintendo Land“ ist das „WiiSports“ der neuen Generation und zeigt gut, was mit dem Controller alles möglich ist, ersetzt aber kein „richtiges“ Spiel. Nach 30 Minuten war der Controller dann auch für’s Erste leergesaugt und so trottete ich mal wieder zur Arbeit. Aber ich freue mich auf heute Abend. Ja, so langsam packt es mich doch. Mal sehen, ob „ZombiU“ heute noch dran kommt, oder ob ich mich erstmal in „Nintendo Land“ austobe.
Ich hoffe, ich muss meinen Entschluss, Erstkäufer zu sein, nicht nochmal bereuen.

6 Gedanken zu „WiiU – kaufen oder nicht?“

  1. Ich war heute Nachmittag beim Media Markt. Da hatten sie auch noch genug Konsolen. Ich wollte aber gar keine. 350 sind für mich dann doch zu viel für eine Maschine, die nicht wirklich besser ist als Xbox 360 oder PS3 (welche ich natürlich beide habe). Gute Spiele gibt es sowieso noch nicht.

    Als jemand der auf Events praktisch alles gespielt hat, was in den kommenden Monaten raus kommt, kann ich aber sagen, dass im nächsten Jahr zumindest ein paar ganz nette Titel erscheinen werden. Rayman Legends ist zum Beispiel wirklich fantastisch. Und Pikmin 3 ist auch ganz interessant, obwohl es dafür (abgesehen von der wirklich schönen Grafik) nicht unbedingt eine neue Konsole gebraucht hätte. Wem 350 Euro nicht allzu wichtig sind, der kann also schon zuschlagen.

  2. So ein Quatsch, natürlich gibt es gute Spiele für die Wii U, siehe Mass Effect 3 und Batman Arkham City, sind halt aber nur (erweiterte) Umsetzungen, die viele bereits kennen/haben. Toll! Und zwei Muss-Titel fürs nächste Jahr, ui, klasse 😉
    Wenn ich das Geld über hätte, wäre es momentan besser, es zu Spenden 😀
    Aber um nicht allzu hart mit Nintendo zu sein, muss man ja sagen das die Wii U in jedem Fall kreativer u innovativer genutzt werden als momentan aktuelle Konsolen – abseits von Wii/PS3/Kinect-Fuchteleien. Wenn Nintendo zum Start der eigenen Konsole solche Rohrkrepierer rausbringt, brauchen sie sich nicht über schleppende Absätze zu beschweren. Ne echte Killer-Applikation fehlt, wie schon beim Wii-Start. Hach, wenn ich da an den Gamecube – Start mit Star Wars Rouge Squadron 2 denke oder vom Nintendo 64 gar nicht erst zu reden. *Träum* das waren schöne Zeiten. *Träum* Oder SNES oder NES.. *Träum*

  3. Ich sehe das eigentlich nicht so kritisch mit dem „fehlen“ von guten titeln, ok, NSMBU hat man in etwa 20 stunden zu 100% durchgespielt, nintendo land taugt nur für feiern mit bis zu 5 leuten… aber an zombiU werde ich sicher zweimal sitzen, nach dem ersten durchspielen, von dem ich noch kein ende absehen kann, wird mich der überlebensmodus so lange reizen, bis er geschafft ist… bis dahin ist vermutlich zelda draußen…

  4. Leute die Playsi 3 wurde auch erst mit alten Xbox Titel beliefert. Die Wii U sieht jetzt schon Grafik teilweise besser aus als auf den aktuellen Konsolen. Und die Konsole ist er am Anfang! Sie ist bisher jeden Cent wert und ich die bereue nicht meine Ausgaben dafür. Ja und ich bin Multikonsolero besitze auch ein 360 und PS3. Und die beiden Konsolen sind aktuell eigentlich nur noch aus.

    Gibt der Konsole einfach mal eine Chance

  5. Bisher hatte ich Recht mit den Spielen. Auch jetzt, nach der E 3. Wer braucht denn schon wieder ein Mario Kart. Mir hängt es zum Hals raus. Vor allem nach der bitteren Wii- Vortellung von Mario Kart mit so vielen, ungenutzten Chancen. Super Mario 3d World = Casual alá Super Mario 3D Land, Pikmin 3 gähn (gabs schon zweimal fast identisch!)Das wars auch fast schon. Kein Metroid, kein NEUES F-ZERO (bitte keine Casual-Dreckversion draus machen wie bei Mario Kart Wii Nintendo!), kein Zelda. Kein Mut, keine Innovation,keine Überraschung, keine Vision. Einzig geil ist Bayonetta 2. Aber dafür ne Konsole holen? NEIN.

    Das wars dann bald mit der Wii U. Potential íst da, aber wenn mans nicht nutzt… PECH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.