Wie neu…

Aus Langeweile und auf der Suche nach Beschäftigung, beschloss B. heute, mal defekte Controller zu reparieren. Genug da haben wir ja, egal, ob gar nicht reagierend oder nur einzelne Knöpfe defekt. Angefangen hat er mal mit SNES Controllern, deren Hauptproblem ungenaue Steuerkreuze und nicht reagierende Buttons sind, was meistens von festgesetztem Dreck herrührt, aber auch einer mit Kabeldefekt war dabei. Nach dem Prinzip, aus 2 mach 1 und mit Hilfe einer Anleitung aus dem Internet ( http://forum.snesfreaks.com/viewtopic.php?f=136&t=7903 ) hat er erstmal alle auseinandergenommen und grundgereinigt, dann alle Einzelteile unter die Lupe genommen, nicht funktionierende Kabel aussortiert, kaputte Gummimatten ersetzt (zum Glück sind die recht universell, so dass auch noch ein defekter Master System Controller als Ersatzteillager herhalten musste) und die Platinen mit Alkohol gereinigt. Wenn das Ascii Pad noch gereinigt ist, nachdem das Kabel ersetzt wurde, hat er es geschafft, aus 4 ehemals defekten Controllern 3 funktionierende zu machen. Das ist eine stolze Leistung, für einen Nachmittag Arbeit. Von Außen sehen die Controller leider nicht wie neu aus, defekte Controller sind komischerweise oft auch optisch sehr schrammelig, aber das Innenleben ist nun wieder sauber und funktionstüchtig. Freut mich natürlich, endlich wieder SNES Controller anbieten zu können.
Morgen sind dann NES Controller dran.

8 Gedanken zu „Wie neu…“

  1. Nicht Alkohol sondern Isopropanol, Alkohol ist zu teuer oder nicht hochprozentig genug, 20 ml 70% kosten 81 0,81 €.
    Echt eklig, was sich so an Zeugs im Controllern sammelt.
    Eine Schweine Arbeit sozusagen.
    Morgen kommen NES Controller dran, danach N64 Controller, die werden schwieriger, alleine weil ein Kreuzschraubenzieher schon nicht mehr reicht, vom Analogstick mal ganz abgesehen.

  2. Á propos Controller:
    Ich suche gerade noch einen Controller/Joystick für meinen C64, habt ihr da gerad irgendetwas da? Muss nicht speziell ein C64-Joystick sein, kann auch irgendwo anders zugehören, den Original-Joystick fürs Atari 2600 find ich z.B. auch ganz nett *g*

    Grüße,
    Marco.

  3. Ich hab die Riesen-Module mit extra T-Shirt Fach! O_O Damals wurde nämlich alles riesengroß gebaut, damit die Leute 20+Jahre später immernoch wie am ersten Tag ihre Module mit ölgetränkten T-Shirts reinigen können!

    Abgesehen davon geht es darum etwas zu benutzen das nicht fusselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.