NES Aufbereitung

Am Wochenende waren wir mal wieder erfolgreich auf dem Flohmarkt unterwegs und haben das ein oder andere entdeckt. Allerdings glich die dieswochenendliche Flohmarkttour eher eine Konsolenrettungsmission, denn was sich unseren Augen bot, dürfte jedem Spieler und Sammler in der Seele wehtun.
So gingen wir auch forschen Schrittes auf die Verkäufer zu und fragten, was denn die Rettung dieser Konsolen kosten solle. Denn mehr als Rettung war hier nicht möglich, wir konnten sie ja unmöglich zurücklassen und ein anderer Dum… äh… freudiger Käufer hätte sich sicher nicht gefunden.
Nach Hause geschleppt haben wir also ein Dreamcast im unsäglichen Zustand, die sogar vom Verkäufer noch als Game Cube verunglimpft wurde und 2 NES, die, naja seht selbst:

DSCI0512DSCI0511

Was, ihr denkt, geht doch noch, so sieht meine zuhause auch aus…
Hier zum Vergleich, wie ein NES im fertigen, verkaufsfähigen Zustand bei uns im Vergleich aussieht:

DSCI0515

Es ist übrigens die hintere 🙂

Also erstmal getestet. Die Dreamcast sagte nix, ein NES bekommt offensichtlich keinen Strom, das andere jedoch lief und prädestinierte sich somit für die Weiterverarbeitung.
Bei einem solchen Zustand darf man nicht faul sein, hier hilft nur Öffnen und komplette Innen- und Außenreinigung. Erstmal oberflächlich, dann alle Teile einzeln.

DSCI0514DSCI0516

Bei der Gelegenheit kann man dann auch gleich die Pins wieder etwas Aufbiegen, damit die Spiele wieder besseren Kontakt haben und natürlich das Innenleben säubern.
Viel Arbeit, die sich wirklich nur lohnt, wenn die Konsole entsprechend günstig war, zumal auch noch Kabel und Controller ergänzt werden müssen.

Und so sieht’s dann aus, nach getaner Arbeit. Jetzt noch Kabel dazu und dann findet sich hoffentlich ein glücklicher neuer Besitzer, der ganz viel mit ihm spielen wird.

DSCI0517

Konsole Nummer 2 ist als nächstes dran, aber den Fehler muss sicher ein Fachmann beheben, deshalb wird es bei der Gehäusereinigung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.