Games Convention Online

Als Wahlleipzigerin muss ich natürlich auch in diesem Jahr der Games Convention die Treue halten, auch wenn mich das Thema Online-Gaming ja so überhaupt nicht interessiert.
Geweint über den Verlust der großen Aussteller haben wir ja nun lange genug, Zeit, sich mit dem neuen Konzept anzufreunden und es als neue Chance zu begreifen.
Wenn die Leipziger Messe es richtig anpackt, sollte es möglich sein, die Stadt zu einem Mekka für Clans und Gilden und große E-Sports Events auszubauen.
Wissen wir doch alle um die Problematik, solcherlei Events in Zeiten der Diskussion um Killerspiele und deren „Anhänger“ in einer Stadt unterzubringen. Umso erfreulicher, dass sich Leipzig in dieser Hinsicht offen zeigt, sei es nun aus ehrlichem Interesse, oder nur aus zwingender Notwendigkeit, um die Videospielmesse nicht ganz aufgeben zu müssen.
Anzumerken ist schon mal, dass es dieses Jahr weit weniger Tamtam um die Messe herum gibt. Weder habe ich bis jetzt Poster oder Banner entdecken können, noch die obligatorischen Vorevents, Showtrucks oder Videospielstationen. Auch das mittlerweile legendäre Vorkonzert scheint mit nach Köln umgezogen zu sein und nichtmal die altbekannten Ticketvorverkäufe bei Saturn finden statt.
Das alles vermisse ich schmerzlich und auch der Stadt selber wird dies wehtun.
Es ist ein Event, dass allen fehlen wird. Mir als Händler natürlich besonders, habe ich doch zur Games Convention Zeit Kunden aus allen Teilen der Welt mit sehr locker sitzenden Geldbeuteln in meinem Laden antreffen dürfen, vom GameStop im Hauptbahnhof ganz zu schweigen, dem jetzt wohl ein kompletter Monatsumsatz durch dieses fehlende Eventwochenende flöten gehen wird.
Aber wie gesagt, blicken wir in die Zukunft und sehen es als Chance. Auch wenn mir persönlich das Thema Online Gaming am Ar… vorbeigeht, gibt es doch hunderttausende Anhänger, die sich über regelmäßige Veranstaltungen freuen würden. Auch europaweite E-Sport-Events wären erwägenswert und ein Segen für die Stadt.
Ich werde auf jeden Fall am Sonntag hingehen, und sei es nur, um die Besucherzahlen zu schönen. Wir halten die Fahne hoch, auch wenn ich mich wohl vornehmlich auf dem Freigelände aufhalten werde, hoffend, dass wenigstens die große Strandbar und die Müllermädchen mit ihren kostenlosen Erfrischungen nicht auch Köln-exklusiv sind.
Ob wenigstens der Mädchen-Bus da ist? Ich könnte mich schminken lassen.
Ich sollte mir´ne Zeitschrift mitnehmen…

Ab nächster Woche bin ich im Urlaub, aber am Montag werde ich sicher noch ein paar Minuten Zeit fnden, meine Eindrücke der Messe zu schildern und mein Fazit zu ziehen. Vielleicht werde ich ja positiv überrascht.

2 Gedanken zu „Games Convention Online“

  1. Finde das Onlinegaming ganz witzig ist. Spiele ab und an WoW und bin bisher nie enttäuscht worden. Für Casuals optimal zu spielen und tief genug für core – Zocker. Und müsste ich nicht arbeiten, würde ich nach Leipzig fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.