das kenn ich doch…

Gestern ist endlich mein „Little Kings Story“ eingetroffen und mit ihm noch 2 Schmankerl für meine eigene Sammlung, nämlich ein original japanisches „Final Fantasy I&II“ für das Famicom (NES) und ein japanisches „Final Fantasy IV“ für das Super Famicom (SNES).
Beide werde ich nie spielen können, und will es auch gar nicht, habe ich doch die GBA bzw. DS Umsetzungen gezockt, auf deutsch, mit verbesserter Grafik und leichterem Schwierigkeitsgrad.
Also, warum behalte ich die beiden dann? Weil ich nunmal SAMMLER bin und mich gegen diese beiden Schmuckstücke nicht wehren kann, sind sie doch sogar noch originalverpackt…hach…
Dabei ist mir wieder aufgefallen, dass kaum einer es so gut versteht, seine Spieleserien zu vermarkten, wie SquareEnix es tut. Alle paar Jahre erscheinen die Ur-Final Fantasy Teile mal wieder auf den aktuellen Konsolen. So konnte man Teil I&II schon überarbeitet auf der PS1 spielen, als Kompilation, später nochmal auf dem GBA, ebenfalls als Kompilation und als größte Frechheit, zum Jubiläum nochmal im Einzelverkauf für je 40€ auf der PSP! Auch im Zeitalter des NES scheint es die beiden schon mehrmals zu geben, habe ich doch auch eine Kompilation des 1. und 2. Teils auf einem Modul, wo es doch beide auch einzeln gibt. Ebenfalls so geschehen mit Teil 4. Erschienen auf dem Super Famicom, umgesetzt auf PS1, als Kompilation mit Teil 5, danach auf dem GBA erschienen, eingedeutscht und aufgehübscht und dann nochmal komplett in 3D überarbeitet auf dem DS. Puh, da kann man echt den Überblick verlieren. Der „Dragon Quest Reihe geht es da ganz ähnlich, nur sind davon die wenigsten Teile in unseren Landen erschienen, so dass Neuauflagen durchaus ihre Berechtigung haben, hat man doch in den meisten Fällen noch nie etwas davon gespielt.
So habe ich erst kürzlich den 4ten Teil gekauft und gezockt und fand ihn genial und durchaus Vollpreiswürdig, was Spielbarkeit, Grafik und Umfang anging, zudem war er auch aufgehübscht (basierend auf der PS1 Fassung, die es wohl auch hier gegeben haben könnte) und durch einen Bonusdungeon erweitert worden.
Ebenso war es mit „Final Fantasy 3“. Dieser Teil war nie in der westlichen Welt erschienen (nicht mal auf einer PS1 Kompilation 😉 ) und deshalb freute ich mich über eine überarbeitete Fassung in 3D, für die ich auch gerne 40€ zückte und es nicht bereute. Anders sieht es bei „Chrono Trigger“ aus, hier wurde nichts überarbeitet oder aufgehübscht, sogar eine deutsche Lokalisation hielt man für überflüssig. Die Verkaufszahlen belegen, dass sich deutsche Käufer nicht verarschen lassen und für ein (zugegeben geniales, aber trotzdem) 15 Jahre altes Spiel in seiner Urfassung nicht bereit sind, Geld auszugeben, wo man doch im Netz zahlreiche synchronisierte Fassungen kostenlos zocken kann. Dieser Titel wäre eher was für die Virtual Console gewesen, denn zum regulären Verkauf.
Aufnehmen mit SquareEnix kann es wohl nur noch Capcom, die gerade die gefühlte 100ste Neuauflage ihres Klassikers „Resident Evil“ auf der Wii planen. Hierbei soll es sich um eine unveränderte Umsetzung des Game Cube Titels handeln, nicht mal um eine angepasste Steuerung wird sich bemüht, dabei gibt es sogar schon eine Umsetzung für den DS, mit „Fuchteleinlagen“. Zum Mitzählen: PS1 Original, PS1 Directors Cut, DS Umsetzung (original Grafik, neue Steuerung), Game Cube Umsetzung (neue Grafik, alte Steuerung), Wii Umsetzung (Game Cube Fassung). Da wird man doch verrückt. Ich finde es ja gut, dass auch neueren Semestern alte Spiele so näher gebracht werden, aber als alter Hase sieht man wohl doch vorrangig das schnelle Geld, das Firmen damit verdienen können.

4 Gedanken zu „das kenn ich doch…“

  1. Die Neuauflage von Chrono Trigger für den DS wurde neu überarbeitet. Z.B. die Bitmap – Grafiken wurden aufgehübscht. Ein neues alternatives Ende eingefügt. Und es wurde auch eine Art Boss – Modus mit reingenommen. Demnach bekommt man schon etwas für sein Geld, da dieser Teil in Dtl. ja nie erschienen ist. Von daher kann ich die Kritik an der DS – Fassung nicht ganz nachvollziehen.

  2. Ich glaube auch dass die DS Version zum ersten Mal das Video enthält, welches nur auf dem PS1 Release war. Also ich kenne Chrono Trigger noch aus meinen romz – Zeiten, daher hatte ich mir auch direkt die DS Version zum Release zugelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.